Aus der Probenarbeit mit Marie Steiner

‚Die Gebärde ist der innere Gang des Ich durch das Bewusstsein. Das Imaginative

muss musikalisch bewegt werden. Das Musikalische liegt im Astralischen, das ins

Ätherweben hereinspielen muss. Man muss aus dem Ätherleib die Gebärden holen.

Das Musikalische in der Sprache ist unerträglich, wenn es nicht in der Gebärde, in der

Wortbewegung bleibt.’ 

 "A man may break a word with you, sir, and words are but wind."
(Shakespeare, The Comedy of Errors)

 

AKTUELL

 

Forum Sprachgestaltung

Veranstaltung Frühjahr 2018

 

Die Gebärde als Eingangstor ins Imaginative

 

Für Sprachgestalterinnen und Sprachgestalter und Studierende

24.–25. Februar 2018

Samstag, 24.02.2018, 9 Uhr bis Sonntag, 25.02.2018, 12.30 Uhr

Ort: Goetheanum, Dornach, Schweiz

HINWEIS: Es wird eine Flüsterübersetzung in das Englische und aus dem Englischen geben.

 

In diesem dritten ‚Forum Sprachgestaltung’ stehen die Ansätze und Erfahrungen verschiedener Kollegen zum Thema:

‚Gebärde als Eingangstor ins Imaginative’ im Mittelpunkt:

Die eigentliche Gebärde ist unsichtbar, innerlich; wenn wir sie sichtbar machen, dann ist das nur, um einen unsichtbaren Strom, einen Prozess in die Wahrnehmbarkeit zu rufen und so einem Seelischen-Geistigen sinnlichen Ausdruck zu verleihen. Rudolf Steiners moderner Kunstbegriff erfasst das Kunstwerk als etwas nicht Fertiges, sondern als bewegte Gestalt, die sich im dialogischen Prozess mit dem Kunstgenießenden erst verwirklicht. In diesem Sinne kann die Gebärde zu einer tieferen Wahrhaftigkeits-Ebene in der Kunst führen.

 

Wie kann die erhöhte Bewusstseinsstufe der Imagination im künstlerischen Schaffen und Anschauen wahrnehmbar werden?

 

Wir freuen uns auf die Beiträge mit Einführung, Übteil und Rückblick von: 

Ute Basfeld, Gabriele Bucher, Marc-Alexandre Cousquer, Dorothea Ernst, Kristin Lumme, Renate Pflästerer,

Jürg Schmied, Nora Vockerodt, Caroline Wispler.

 

Wir freuen uns auf einen regen Austausch!

 

Der Vorbereitungskreis

Ute Basfeld, Stefan Hasler, Silke Kollewijn, Kristin Lumme, Renate Pflästerer

 

Verbindliche Anmeldung bis 10.2.2018 senden an:

Sektion für Redende und Musizierende Künste, Goetheanum,

Postfach, CH-4143 Dornach

srmk@goetheanum.ch Tel. +41 61 706 43 59 / Fax +41 61 706 42 51

 

 

PUBLIKATIONEN

Folien der Falldarstellung Dietrich von Bonin, TS-Tagung 2017
Bonin_2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 151.0 KB

von Bonin D, Gutschner P. Wirkprinzipien der Therapeutischen Sprachgestaltung. Der Merkurstab 2012; 1, 18-24 


von Bonin D, Gutschner P. Indikationen der Therapeutischen Sprachgestaltung. Der Merkurstab 2012; 1, 25-33

 

Dokumente zu den "8 Wirkprinzipien der Sprachgestaltung" oder den "Leitfaden für eigene Falldarstellungen zur Publikation in Fachzeitschriften" können über "Kontakt" oder bei info@amwort.ch bestellt werden.

 

"Materialien zur Therapeutischen Sprachgestaltung" von Dietrich von Bonin ISBN 978-3-905791-04-4 erschienen bei Persephone.

 

Kathrin Studer-Senn zum Konferenzthema: "Der unsichtbare Mensch in uns" (Studien und Übungen) ISBN-13: 978-3-9523097-0-4 erschienen in Deutsch und Englisch im Persephone Verlag.

 

Publications in English by Donals Philllips, Therapeutic Speech Praticioner, LSVT LOUD Clinician - for downloaded documents you'll have to log in at "Intern" (see below).

 

Publications in Spanish 

"La fuerza curativa de la voz y la palabra" ISBN: 978-84-608-3175-4,

 


HINWEIS

Im internen Bereich werden nächstens 2 Kategorien dazukommen: Sammlung von eigenen therapeutischen Gedichten sowie Berichte und Falldarstellungen zu den 8 Wirkprinzipien der Sprachgestaltung. Wer Masterdiplomarbeiten gemacht hat, kann diese gerne zur Verfügung stellen. Über "Kontakt" können alle Anfragen zu Eingaben gemacht werden. Dokumente bitte als PDF übermitteln, falls möglich.

 

TERMINE

  • Veranstaltungen und Seminare finden Sie ausserdem unter Veranstaltungen - eigene Veranstaltungen können Sie über Kontakt anmelden.

DOWNLOADS

Diese Webseite wurde im November 2010 neu organisiert! - Die Download Seite befindet sich neu im internen Bereich, welcher Passwort geschützt ist. Bitte melden Sie sich für den Zugang bei der Geschäftsstelle des SVAKT (indem sie SVAKT mit der Maus anklicken). Danke! / This website got organized anew on November 2010. Downloaded material is stored on an internal site and only accessible with a password you'll get by contacting the SVAKT-office.

 

  • Liste aller therapeutisch tätigen anthroposophischen SprachgestalterInnen Status Ende Dezember 2010 - sortiert nach Ländern, Stadt und Namen und mit Angabe der Tätigkeitsschwerpunkte
  • Neues Dokument! unter Downloads finden die angehenden SprachgestalterInnen und SprachtherapeutInnen die aufgearbeitete Literaturliste (Stand: November 2010)
  • Zum Lesen, Ausdrucken und Herunterladen der Protokolle zu den vorhergehenden Konferenzen und Diplomarbeiten wählen Sie bitte die Rubrik "Intern"  / for to read, print or download of protocols of previous conferences go to 'Intern', please